Das VES-Prädikat »Selbstbaufreundlich« wird als Auszeichnung für besondere Leistungen bzw. Dienstleistungen innerhalb des »Organisierten Selbstbaus« verliehen. Dies bezieht sich nicht nur auf die bislang erbrachte Produkt- oder Bauqualität. Vielmehr bezieht es sich auf die gesamte praktizierte Unternehmenskultur der Prädikatsinhaber.

Im »Organisierten Selbstbau« gilt vorrangig das Prinzip der ganzheitlichen Leistung. Darunter ist zu verstehen, dass den Bauwilligen solche Leistungen wie Grundstücksbeschaffung, Hilfe bei der Baufinanzierung, Planung, Statik, Einholung von Genehmigungen, Auswahl der Bauprodukte sowie qualifizierte Baubetreuung gleichermaßen geboten werden.

Dennoch können auch einzelne Dienstleistungen oder Bauprodukte das Prädikat »Selbstbaufreundlich« erhalten.

scrollen Sie unten bitte weiter! 
 
Die Kriterien zur Vergabe des VES-Prädikats sind vielfältig aber eindeutig.

So sind Vertragstexte gleich welcher Art vom »selbstbaufreundlichen« Anbieter verständlich und nachvollziehbar abzufassen.

Weiterhin müssen die Baubetreuung oder die Anleitungen für die Verarbeitung von »selbstbaufreundlichen« Produkten auf das Laienverständnis zugeschnitten sein.
 
Prädikatsinhaber müssen bereits nachweislich erfolgreich am Markt bestehen und über einwandfreie bankmäßige und gewerbliche Auskünfte verfügen.

Außerdem sind aussagekräftige Referenzen von Bauherren erforderlich, die bereits vom Unternehmen beliefert worden sind.

Checklisten für die Überprüfung von Anwärtern liefern weitere Kriterien, die allesamt den einheitlichen, hohen Qualitätsstandard gewährleisten.